Mittwoch, 7. November 2012

karriereat.com

Neue Spamwelle mit Jobangeboten.
Fallen Sie nicht drauf rein: E-Mails mit folgendem Inhalt werden zur Zeit massenweise versendet.
Als Betreff stehen z.B. "Virtual Assistant Position" oder "Virtuelle-Manager Vacancy", "... Leerstand" , "Starten Sie eine neue Beschäftigung Heute", "Aktuelle Stellenausschreibung", "Job-Vorschlag", "Arbeiten in Teilzeit", "Database Management Position" oder ähnlich schlecht übersetzte Betreffs.
Sehr geehrte Damen und Herren

Ich benutze diese Gelegenheit, um Ihnen eine freie Stelle in unserer Firma vorzuschlagen und ihre kurze Beschreibung zu geben.
Haben Sie Ihre Karriere schon beendet, sind die im Schwangerschaftsurlaub, ein Rentner oder einfach Arbeitslose?
Dann ist diese Stelle für Sie.

Beschäftigungsgrad: Teilbeschäftigung – 1 bis 3 Stunden pro Tag.
Mindestens 20 Stunden der Beschäftigung pro Woche können wir Ihnen garantieren.
Gehalt: 3000 Euro pro Monat plus Kommissionsgeld.
Arbeitsort: Europa

Beachten Sie bitte!
Sie brauchen keinen einziges Cent auszugeben, um an die Arbeit in unserer Firma zu gehen.

Wenn Sie bereit sind, den Fragebogen und mehr Information über diese Stelle zu bekommen,
ein Telefongespräch zu vereinbaren, schicken Sie bitte einen Brief auf ...@karriereat.com
unter Angabe Ihrer ID-Nummer für diese Stelle: IDNO: XXXX (hier steht eine vierstellige ID-Nummer, die zur Identifizierung der jeweiligen Spam-Massnahme dient).

Anmerkung: es wird hier die bestehende Seite www.karriere.at zu Verwechslungszwecken missbraucht. Eine Verbindung mit dieser seriösen Seite besteht jedoch nicht. Als Absender der Spam-Mail wird automatisch die URL der Empfängeradresse generiert. Tipp: löschen Sie diese "Jobangebote" und markieren Sie diese Mails als SPAM!

Sonntag, 19. August 2012

SEO Hamburg

Wer über Suchmaschinen-Marketing redet, spricht meist von Google Adwords, der wohl bekanntesten und einfachsten Methode auf den Google Trefferseiten ganz weit vorne zu stehen. Kostengünstig und zuverlässig: schon für etwa 500,- EUR monatliche Werbekosten erscheint man bei Keywords, die mehrere tausend oder zehntausende Treffer liefern, sicher auf der ersten Seite. Dumm nur, dass Browser der neuesten Generationen diese als Werbung deklarierten Anzeigen oft gar nicht darstellen.
Gut dagegen: Kosten entstehen nur für tatsächliche Besucher der Homepage, für die geworben wird.
Das Top The Web System hingegen sorgt dafür, dass die beworbene Homepage auf der regulären Trefferliste ganz weit vorne steht. Der fade Nachgeschmack der Werbung entfällt dadurch. Bezahlt wird ebenfalls nur bei Erfolg, d.h. wenn die Firma bei den zuvor vereinbarten Keywords auch tatsächlich unter den ersten 20 Treffern zu finden ist.
Da jede Methode seine Vorteile hat, lassen sie sich auch wunderbar kombinieren.
Die maximalen Kosten lassen sich nach oben hin begrenzen, damit man vor unliebsamen Überraschungen verschont bleibt.


Top The Web TMTreffer erscheinen in der regulären Ergebnisliste
Erfolgsabhängige Abrechnung:
bezahlt werden nur Treffer der ersten 20 Platzierungen (Suche: Das Web)
Die maximalen monatlichen Kosten werden vorher festgelegt.
Es kann nicht in allen Fällen eine
Platz1-Position gekauft werden
Die guten Platzierungen stellen sich erst nach 2-4 Wochen oder später ein
Hochwertige Besucher, die direkt nach einem Keyword gesucht haben
 langfristig stabile Einsortierung auf vorderen Plätzen
Google Adwords TM
Treffer werden als Google-Anzeigen markiert
Erfolgsabhängige Abrechnung:
CPC (Kosten per Klick)
maximale Kosten können monatlich sowohl auch per Klick begrenzt werden.
Die Anzeigen werden sofort nach der Erstellung angezeigt
Hochwertige Besucher, die direkt nach einem Keyword gesucht haben
Anzeigen verschwinden wieder, sobald die Kampagne eingestellt oder das Budget aufgebraucht ist




Noch Fragen? Rufen Sie uns an, oder besuchen Sie unsere Internetseiten!

Top The Web Ltd, Ndl. Deutschland, D-22145 Hamburg
TopTheWeb Suchmaschinenoptimierung
www.TopTheWeb.de
Tel. (0 40) 300 35 290

Complayment Internet Full Service, D-22149 Hamburg
WebDesign und Keyword-Optimierung
www.complayment.de
Tel. (0 40) 69 69 15 18


Google und AdWords sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA.
Top The Web ist geschützte Marke der Top The Web Ltd. Niederlassung Deutschland.

Sonntag, 1. Juli 2012

Eintrag im Gelben Branchenbuch 2012

Schon wieder kursieren E-Mails im Gelbe-Seiten-Stil quer durch Deutschland an Unternehmen mit der Bitte, Daten und Dateien im Anhang zu prüfen.
Der Anhang besteht scheinbar aus einem ANGEBOT welches sich aber beim aufmerksamen lesen als kostspieliger AUFTRAG zum Eintrag in ein mehr oder weniger sinnvolles Branchenverzeichnis herausstellt. Unter anderem heisst es: "gemäß EU Dateninformationsrecht (u. a. Direktive 2002/58/EG) teilen wir Ihnen mit, welche Daten in der Datenbank des Gelben Branchenbuchs öffentlich zu Ihrer juristischen Person einsehbar sind. " Natürlich handelt es sich NICHT um die offziellen "Gelben Seiten"!
Wer hier leichtgertig die Datei im Anhang unterschreibt und zurückfaxt, hat einen Vertrag von jährlich 780,00 EUR an der Backe. Vertragslaufzeit zunächst 2 Jahre!!!  In diesem Fall von einer Firma: "Auftragnehmer & Vertragspartner: GBB Ltd., Trust Company Complex, Ajeltake Rd., Ajeltake Island, Majuro, Marshall Islands, MH 96960. Company Number: 37214."
Fazit: Dummenfang und rausgeschmissenes Geld!



Doch was machen, wenn man bereits in die Falle getappt ist und den Auftrag erteilt hat, z.b. per Antwortfax oder E-Mail? Zunächst sollte mann schriftlich erklären, dass der Auftrag zurückgenommen wird und nicht gewünscht ist. Die Rechnung auf keinen Fall bezahlen!
In der Regel gehen diese Unternehmen nicht vor Gericht, weil sie keine Ausicht auf Erfolg haben, der angegebene Gerichtsstand Budapest, Ungarn, ist rechtlich unwirksam.
Falls Sie Hilfe benötigen, fragen Sie einen Rechtsanwalt für Internetrecht und Abofallen.


Dienstag, 26. Juni 2012

Restaurants Hamburg

Ein recht junges und innovatives Verzeichnis für die angesagte und qualitativ hochwertige Gastronomie in Hamburg präsentiert der Restaurant-Guide vom HamburgPortal. Unter TOP10-Restaurants.HamburgPortal.de erhält man einen Überblick der beliebtesten Restaurants zwischen Ahrensburg und Wilhelmsburg. Von der Erlebnisgastronomie bis zum Lieblingsitaliener können Gäste und Restaurantbesucher ihr Lieblingsrestaurant bewerten und kommentieren. Erleben Sie einen virtuellen Rundgang zu den besten Restaurants in Hamburg und Umgebung. Hilfreiche Tipps zum Thema Kochen und Zubereiten von Speisen sowie Ratgeber zu Aperetif und Degestif runden das Angebot ab. Nachdem Sie ein Restaurant besucht haben, können Sie auf der Detailseite des Restaurants eine Bewertung abgeben. Die Bewertung besteht aus einem kurzen Kommentar und einer Anzahl Sterne, die Sie auswählen können. Damit beeinflussen Sie die Platzierung und das Ranking des Restaurantes in der TOP10 Liste.
Foto: MAREDO Steakhaus Ahrensburg, Salat vom Salatbuffet

Mittwoch, 11. Januar 2012

Die können's einfach nicht lassen!

Und wieder geistern ungewünschte E-Mail für Branchenbuch-Einträge durch die E-Mail-Postfächer von tausenden Unternehmen, Betreff "Eintrag im gelben Branchenbuch", mit der Bitte "..., diese Daten und ebenso die Datei im Anhang zu prüfen. ...". Wer sich darauf einlässt, wird mal eben 1.560,00 EUR los! Denn im Kleingedruckten steht: "Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre und verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, ...". Dabei handelt es sich keinesfall um einen Eintrag in den bekannten "Gelben Seiten" von DeTeMedien. Das steht zwar auch im Kleingedruckten, aber wer das überliest tappt voll in die Falle.
Erstaunlich ist, dass diese Masche seit Jahren immer wieder angewendet wird und scheinbar auch hin und wieder funktioniert.
Darüber freuen können sich allerdings nur die Gerichte und Rechtsanwälte, die den Karren "wieder aus dem Dreck" ziehen müssen.
Diesmal handelt es sich um nicht bestellte E-Mails von einem ungarischen! Verlag. Im Anhang ein PDF-Vordruck der optisch auch von den deutschen Gelbe-Seiten-Verlagen stammen könnte.
"Gelbes Branchenbuch - Auftragnehmer & Vertragspartner: GBB Ltd., Trust Company Complex, Ajeltake Rd., Ajeltake Island, Majuro, Marshall Islands, MH 96960. Company Number: 37214. Gerichtsstand ist Budapest, Ungarn. Es gilt ungarisches Recht als vereinbart. ..." - eine ungewöhnliche, aber scheinbar effektive Kombination aus Gerichtsstand und Firmenadresse.


Mehr Infos zu unseriösen Branchenbuch-Einträgen: http://www.hamburgportal.de/news/warnung-vor-unserioesen-branchenbucheintraegen-1064.html
Anwälte für Internetrecht