Dienstag, 16. Juni 2009

Immobilienkrise beendet?

Auch im Ausland und in beliebten Urlaubsregionen macht die weltweite Immobilienkrise nicht halt. Besonders bei Luxusimmobilien war 2008 und auch noch im ersten Vierteljahr 2009 ein deutlicher Rückgang und Preisverfall festzustellen, einzig Immobilien mit besonders wertvoller, unverbaubarer Lage in Strandnähe oder Weltmetropolen machten hier eine Ausnahme. Ist nun ein Ende der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise abzusehen, gibt es auch auf dem Immobilienmarkt ein Licht am Ende des Tunnels? Experten sind sich nicht einig, während in Florida die Preise langsam wieder anziehen wird an der Cote`d Azur noch Trübsal geblasen. Aber allein an den Verkaufszahlen von Wohnungen und Häusern lässt sich nicht die Qualität und Gesundung des Marktes feststellen. Viele Verkäufe sind Bankverkäufe, sogenannte Foreclosure. Vielerorts in USA, Florida haben sich die Preise seit ihrem Hochpunkt im April 2005 sogar halbiert. Wer jetzt investieren kann solte sich trotzdem an die drei wichtigsten Immobilienregeln halten: Lage, Lage, Lage. Immobilien in Spitzenlage werde sich als erstes von dem Wertverlust durch die Immobilienkrise erholen...
Florida Immobilien Luxusimmobilien Südfrankreich Riviera Immobilien Ferienhäuser Dänemark Ferienhäuser Cape Coral